Nützliche Links

fitlet2
Häufig gestellte Fragen

 

 

Was ist der Unterschied zwischen FC-CEM und FC-PCI?

FC-CEM und FC-PCI bieten im Wesentlichen die gleiche Funktionalität:
1. Mobilfunkmodem inkl. micro-SIM
2. WiFi-Karte
3. M.2 SSD bis zu 2280

Da sowohl miniPCIe als auch M.2 Modems sehr beliebt sind, gibt es je eine FACET Version für M.2 und eine für mini-PCIe Modems.


Trifft die Sicherheitslücke INTEL-SA-00086 auf fitlet2 zu?

fitlet2 basiert auf Apollo Lake, eine CPUs, die Intel als anfällig für INTEL-SA-00086 identifiziert hat.
Compulab hat das von Intel empfohlene Update umgehend nach dessen Verfügbarkeit angewandt.
Bei fitlet2 Rechner, die nach dem 23. November 2017 ausgeliefert wurden, ist diese Sicherheitslücke bereits geschlossen.

Um fitlet2-Geräte zu aktualisieren, die früher gekauft wurden, wenden Sie sich bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Siehe auch Compulab Hinweis zu INTEL-SA-00086


Wie kann ich feststellen, ob die Leistung des fitlet2 für meine vorgesehene Anwendung ausreichend ist?

Sie können die vom Hersteller der Anwendung definierten Mindestanforderungen einsehen.
Sie können auch Nutzerbewertungen von Plattformen mit ähnlichen CPU's einsehen,
wie z.B. Intel NUC NUC6CAYH. Die Performance von fitlet2 J3455 ist nahezu identisch.

 

Verwendung eines 3G / 4G / LTE Mobilfunkmodems mit fitlet2

fitlet2 ermöglicht den Einbau von Mini-PCIe- oder M.2-Mobilfunkmodems. (natürlich ist auch die Verwendung eines externen USB-Modem möglich).

Für den Einbau eines Mobilfunkmodems in den fitlet2 wird eine FACET-Karte benötigt.

  • FC-CEM für M.2-Modem.
    Der micro-SIM-Sockel befindet sich auf dem FACET selbst. Das Modem wird in den M.2 Steckplatz mit B-Kodierung gesteckt.
    Der WiFi M.2-Adapter wird unterstützt und kann in Kombination mit dem Mobilfunkmodem verwendet werden.
    Eine M.2 2280 SSD kann ebenfalls installiert werden.

    FC CEM 700

  • FC-PCI für miniPCIe Modem.
    Der micro-SIM-Sockel befindet sich auf dem FACET selbst. Das Modem wird in den miniPCIe-Sockel gesteckt.
    Der WiFi M.2-Adapter wird unterstützt und kann in Kombination mit dem Mobilfunkmodem verwendet werden.
    M.2 2280 SSD kann ebenfalls installiert werden.

LTE- oder 3G-MiniPCIe-Modem für FACET Module sind bei RISC erhältlich.

 

Verwendet der fitlet2 „TI“ ausschliesslich Bauteile mit erweitertem Temperaturbereich?

Nicht unbedingt.
Compulab führt Stresstests an Systemen mit Industrietemperatur (TI) durch, um das komplette System mit allen installierten Komponenten zu qualifizieren. Dieser Test ist zuverlässiger als die Prüfung einzelner Komponenten.

 

Kann ich Z-Wave-Adapter im fitlet2 installieren?

Z-Wave-Adapter sind im Mini-PCIe-Formfaktor erhältlich.
Jede Mini-PCIe-Karte kann auf der FC-PCIe FACET-Karte installiert werden.

 

Kann fitlet2 mit mehr als einer Speichereinheit arbeiten?

fitlet2 hat nur eine SATA-Schnittstelle und unterstützt daher nur ein SATA-Gerät.

Zusätzlicher Speicher kann über USB oder mit einer Micro-SD Karte hinzugefügt werden

 

Beeinflussen FACET Karten die SSD, die ich mit fitlet2 verwenden kann?

Vanilla fitlet2 kann M.2 M-Key 2260 / 2242 SATA SSDs aufnehmen.

FACET‘s (wie FC-LAN, FC-USB) stören die SSD nicht.

FACET‘s (wie FC-CEL, FC-PCIe) erlauben die Installation von M.2 M-key 2280 SATA SSDs.


 

Warum hat fitlet2 nur einen SODIMM Steckplatz? Hat das keinen Einfluss auf die Leistung?

Die Architektur von Apollo Lake unterstützt Dual Channel, aber es gibt keine Leistungseinbußen bei der Verwendung von Single Channel (im Gegensatz zu Core CPUs, bei denen Dual Channel die Leistung verbessert).
Es gibt auch keine Beschränkung der RAM-Kapazität. Tatsächlich unterstützt fitlet2 16 GB RAM anstelle der, für den Apollo Lake angegebenen maximale von 8 GB.

 

Unterstützt fitlet2 ECC RAM?

fitlet2 unterstützt kein ECC RAM. Das DDR3 SODIMM ECC RAM hat eine unterschiedliche Pin-Belegung als NON--ECC RAM Module.